Projektdokumentation

110 kV-Trasse, Darmstadt-Wixhausen

Auftraggeber: Strassing Limes GmbH
Gewerke: Spezialtiefbau

Die Anbindung des geplanten Beschleunigerzentrums an die umge-
bende Infrastruktur stellte auf Grund spezieller Bedürfnisse und lokaler Gegebenheiten hohe Anforderungen an Mensch und Maschine:
Trotz außergewöhnlich hoch stehenden Grundwassers wurde die Leerrohrtrasse in einer Tiefe von bis zu 2 Metern eingepflügt. Die Trassenführung wurde GPS-gesteuert überwacht und dokumentiert.

Im Zuge der Baumaßnahme wurden von uns folgende Leistungen erbracht:

  • 110 kV Kabeltrasse zwischen Umspannanlage Leonhardstanne und der GSI
  • Leerrohrtrasse 3x160 mm2 + 2x50 mm2 + Cu-Seil
  • geschlossene Wasserhaltung mit Vakuumpumpe
  • Umlegung eines Druckwasserkanals einschließlich Provisorium mittels Spülbohrung