Projektdokumentation

110 kV-Trasse, Darmstadt-Wixhausen

Auftraggeber: Strassing Limes GmbH
Gewerke: Spezialtiefbau

Die Anbindung des geplanten Beschleunigerzentrums an die umge-
bende Infrastruktur stellte auf Grund spezieller Bedürfnisse und lokaler Gegebenheiten hohe Anforderungen an Mensch und Maschine:
Trotz außergewöhnlich hoch stehenden Grundwassers wurde die Leerrohrtrasse in einer Tiefe von bis zu 2 Metern eingepflügt. Die Trassenführung wurde GPS-gesteuert überwacht und dokumentiert.

Im Zuge der Baumaßnahme wurden von uns folgende Leistungen erbracht:

  • 110 kV Kabeltrasse zwischen Umspannanlage Leonhardstanne und der GSI
  • Leerrohrtrasse 3x160 mm2 + 2x50 mm2 + Cu-Seil
  • geschlossene Wasserhaltung mit Vakuumpumpe
  • Umlegung eines Druckwasserkanals einschließlich Provisorium mittels Spülbohrung
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Ja, ich akzeptiere   Mehr Infos